Das frühe Aufstehen, die längere Anfahrt und das schier endlose Warten auf den Beginn des Wettkampfes haben sich gelohnt. Unsere Kampfraben der Altersklasse u11 konnten insgesamt das Teilnehmerfeld klar beherrschen. Mit 3x Gold, 1x Silber, 2x Bronze und einem 5. Platz ging die Mannschaftswertung für U11 männlich ganz klar an uns, und das obwohl einige gar nicht so kämpfen durften wie sie wollten, da geheime Aufgaben zu lösen waren, die alle auch bravourös gelöst haben.

Als Belohnung für soviel Kampfgeist und technische Überlegenheit gab es dann auch noch was ganz besonderes, ein Abendessen im japanischen Restaurant SAKURA. Wie es sich für richtige Judokas gehört, wurde natürlich auch viel und gerne Sushi verspeist, aber auch die Eistheke wurde geplündert, was dank All-you-can-eat hoffentlich nicht zu Bauchschmerzen abends geführt hat.