Vor gut neun Jahren, nämlich am 31.10.2007 wurde der Judoverein Berlin-Tegel e.V. gegründet. Gestartet wurde mit ca. 40 Mitgliedern im Alter von 7-51 Jahren, die bereits zuvor als Judoteam Tegel im SC Berlin gemeinsam in der bis heute genutzten Trainingsstätte in Waidmannslust trainierten. Seit 2009 existiert unsere zweite Trainingsstätte in Hohen-Neuendorf. Aktuell trainieren 120 Mitglieder in 6 verschiedenen Trainingsgruppen an jedem Wochentag in unserem Verein. Neben hunderten von Gürtelprüfungen und Vereinsaktionen gehört im Judoverein Berlin-Tegel e.V. natürlich auch der Wettkampfsport fest zum Programm. Seit 2007 konnten wir über 20 Landeskader entwickeln, von denen drei sogar den Sprung in den Bundeskader für mehrere Jahre schafften. Neben drei Deutschen Vize-Meistertiteln und zwei Europacup-Medaillen wurden 30 Meistertitel auf offiziellen Meisterschaften quer durch alle Altersklassen erkämpft.

Zur Auftaktveranstaltung unseres Jubiläumsjahres haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. Unsere Judohalle wurde förmlich mit Hüpfburgen vollgestopft, so dass dem endlosen Toben für Groß und Klein kein Ende gesetzt war. Für den entsprechenden Energienachschub sorgten Unmengen von Süßigkeiten und Getränken und eine fast heißgelaufene Zuckerwattemaschine. Wer es ruhiger mochte, konnte in der Malecke die Vorlagen zu den Judowerten farblich gestalten oder beim Brand-Malen kreativ werden und eigene Motive in Holzplättchen brennen. Ganz klassisch konnte man beim Büchsenwerfen noch mehr Süßigkeiten einsacken. Wer beim Klimmzug-Wettbewerb die Anzahl seiner Lebensjahre in die Luft stemmen konnte, ging mit einem neuen Judoanzug nach Hause. Alle Eltern konnten entspannt bei Bratwurst und Getränken schnacken und schlussendlich rotbackige Kinder mit nach Hause nehmen. Abends ging es dann noch mit den Erwachsenen Mitgliedern und Eltern in die Kulturbrauerei zum Tanzen bis in die frühen Morgenstunden.