Drei unserer vier qualifizierten Männer fuhren nach Fulda, um Ihr Können auf nationaler Ebene unter Beweis zu stellen. Am höchsten konnte sich Benni platzieren, als jüngster Teilnehmer kämpfte er sich auf den 9. Platz, bis ihn eine Schulterverletzung stoppte. Jasper, ebenfalls noch durch eine Fußverletzung geschwächt kam nicht so Recht in Fahrt und schied nach seinem Auftaktkampf aus. Robert verließ nach zwei Kämpfen ohne Platzierung die Matte. Dennoch waren wir neben einem weiteren Verein der am stärksten vertretende Verein Berlins bei den Männern auf nationaler Ebene.